Das Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank ist vorranging für die Brandbekämpfung ausgerüstet. Dazu verfügt es über einen 750 Liter fassenden Wassertank, eine Schnellangriffseinrichtung, eine Tragkraftspritze, Atemschutzgeräte, wovon sich zwei in der Mannschaftskabine befinden, und diverse Schläuche und Armaturen. Allerdings wird es auch zu technischen Hilfeleistungen eingesetzt, wofür eine Motorsäge mit Zubehör auf dem Fahrzeug verlastet ist, um z.B. umgestürzte Bäume zu beseitigen. Desweiteren fährt dieses Fahrzeug als zweites die Einsatzstelle im Falle eines Verkehrsunfalls an, da es als Zugfahrzeug für den FwA-Gefahrgut dient, um so eventuell auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Außerdem besitzt das TSF-W auch ein sogenanntes Hygieneboard, an dem sich die Einsatzkräfte nach einem Einsatz die Hände waschen und ihre Einsatzkleidung grob reinigen können.