Datum: September 23, 2019 
Alarmzeit: 10:26 pm Uhr 
Alarmierungsart: Sirene und Meldeempfänger 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Adelebsen – Umgehungsstraße 
Fahrzeuge: ELW 1, LF KatS, TLF 16/25, TSF-W mit FwA-Gefahrgut 
Weitere Kräfte: Ortsfeuerwehr Barterode, Ortsfeuerwehr Dankelshausen, Ortsfeuerwehr Dransfeld, Ortsfeuerwehr Güntersen, Ortsfeuerwehr Scheden, Polizei 


Einsatzbericht:

Am Montag den 23. September wurde die Feuerwehr Adelebsen um kurz vor halb 11 am Abend zu einer Dieselspur alamiert. Vorausgegangen war bereits gegen kurz vor 21 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B3 im Bereich Scheden. Dabei wurde eine Dieselspur auf der Straße festgestellt. Die Polizei ermittelte daraufhin, dass die Spur von Hann Münden über Scheden und Varlosen bis nach Adelebsen reichte. Daher wurde neben den bereits im Einsatz befindlichen Kräften aus der Samtgemeinde Dransfeld um kurz nach 22 Uhr die Führung der Feuerwehr Adelebsen alarmiert, um sich ein Bild der Lage im Flecken Adelebsen zu machen. Kurz darauf wurde entschieden, die Ortsfeuerwehr Adelebsen und in der Folge auch die Ortsfeuerwehren Barterode und Güntersen zu alarmieren. Durch die Ortsfeuerwehren im Flecken Adelebsen wurde die Dieselspur anschließend abgesichert und in Kreuzungsbereichen abgestreut. Durch die Ortsfeuerwehr Adelebsen wurde die Spur im Bereich der Kreuzung an der Einfahrt zum Solarpark auf der L554 abgestreut und das verunreinigte Bindemittel wieder aufgenommen. Die Bereiche, die nicht durch die Feuerwehr abgestreut wurden, übernahm eine Straßenreinigungsfirma.