Bürgerinfo

Warnung der Bevölkerung

warnapp

Naturkatastrophen, Unwetter, Gefahrgutunfälle und Großbrände sind nur einige Ergeignisse von denen eine Gefahr für die Zivilbevölkerung ausgehen kann. Tritt ein solches Ereigniss ein, ist es wichtig über das Unglück informiert zu sein und dementsprechend handeln zu können. Sowohl Sie, als auch die Menschen in Ihrer Umgebung können somit vor gesundheitlichen und materiellen Schäden geschützt werden.

Die Warnung erfolgte bisher über Sirenen, Rundfunkdurchsagen oder auch durch Lautsprecherdurchsagen. Auch in Zukunft werden diese Methoden weiterhin eingesetzt werden, doch um möglichst viele Menschen schnell erreichen zu können, bietet sich das bei den Meisten schon vorhandene Smartphone an. Dazu gibt es drei "Warnapps", die wir hier vorstellen möchten:


NINA

NINANINA steht für Notfall-Informations- und Nachrichten-App und wurde vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) entwickelt. Die App gibt bundesweit Warnmeldungen bei Unwetter, Hochwasser oder anderen Großschadensereignissen an. Herausgegeben werden die Meldungen von Bund und Ländern. Daher wird hauptsächlich vor überregionalen Ereignissen gewarnt.

Funtionen:

  • Warnungen (Standortbezogen/alle Meldungen)
  • Notfallkontakte
  • Notfalltipps
  • Infos zum BBK

KATWARN

KATWARNDie App Katwarn wird durch die öffentlichen Versicherer gefördert und durch das Berliner Fraunhofer Institut Fokus umgesetzt. Die Warnmeldungen werden durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle bei der Berufsfeuerwehr in Göttingen für die Stadt und den Landkreis herausgegeben. Somit warnt diese App vor allem vor regionalen Ereignissen.

Funktionen:

  • Warnungen (Standortbezogen/voreingestellte Orte)
  • Auch ohne Smartphone per SMS möglich

 


WarnWetter

WarnWetterDer deutsche Wetterdienst (DWD) hat die App WarnWetter entwickelt. Ziel der App ist es, die Einsatzkräfte der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes, aber auch die Zivilbevölkerung auf aktuelle Warn- und Wettersituationen aufmerksam zu machen.

Funktionen:

  • Übersicht der aktuellen Warnlage (deutschlandweit)
  • konfigurierbare Warnelemente und Warnstufen (auch ortsbezogen)
  • prognostizierte Warnentwicklung
  • Niederschlagsradar
  • aktuelle Sattelitenbilder

 


Alle Apps sind kostenfrei und können in den bekannten App-Stores heruntergeladen werden!

Hinweis: Kommt es zu technischen Problemen, beispielweise dem Ausfall des Mobilfunknetzes, sind keine Warnungen über die Apps möglich! Die Apps stellen damit ledigliche eine Ergänzung zu den vorhanden Warnmöglichkeiten dar.