Berichte

Ausbildung: Heißausbildung im Brandcontainer

am . Veröffentlicht in Einsatzabteilung

11.03.17 | Eine nicht alltägliche Ausbildung besuchten 17 Atemschutzgeräteträger der Ortsfeuerwehr Adelebsen, sowie 2 von der Ortsfeuerwehr Lödingsen am 11.03. in der Wärmegewöhnungsanlage in Helmstedt. In der Anlage, welche aus verschiedenen Containern besteht, entzündeten die Ausbilder ein Feuer aus Holzpaletten. Dadurch breiteten sich Rauch und Hitze in der gesamten Anlage aus und es herrschten Temperaturen zwischen 300 und 400°C. Direkt an der Brandquelle waren sogar Temperaturen von bis zu 700°C möglich.

Unter sehr schlechter Sicht mussten die Trupps zunächst einen Hindernissparcour durchlaufen, ehe sie in einem als Wohnung eingerichteten Raum eine Person suchen mussten. Anschließend gingen sie direkt in den Brandraum, um sich zum Einen einen Eindruck der enormen Temperaturen bei solch einem Feuer zu machen und zum Anderen die Grenzen der Schutzkleidung auszutesten. Während eines zweiten Durchgangs übten die Einsatzkräfte dann den Umgang mit dem Strahlrohr und die Brandbekämpfung unter realistischen Bedingungen.

Für alle Teilnehmer war diese Form der Ausbildung körperlich extrem belastend. Trotzdem hat die Ausbildung auch viel Spaß und, was noch viel wichtiger ist, neues Wissen gebracht, mit dem die Einsatzkräfte in Zukunft sicherer und schneller in den Einsatz gehen können.

Weitere Bilder gibt´s in der Galerie!