Berichte

Wettkampfgruppe: Überraschungserfolg bei Kreiswettbewerben

am . Veröffentlicht in Einsatzabteilung

21.08.16 | Keiner von uns hat damit gerechnet, aber wir haben es geschafft: Am Sonntag, den 21.08.2016, haben wir den 4. Platz bei den Kreiswettbewerben in Lenglern in erreicht. Somit haben wir uns für den Landesvorentscheid in Gifhorn qualifiziert. Dies ist uns in Adelebsen zuvor nur zwei Mal geglückt, das letzte Mal vor acht Jahren. Zwar hatten wir in der Übung sehr gute Zeittakte und eine gute Gesamtzeit, dennoch gingen wir mit 10 Fehlerpunkten von der Bahn. Daher war mit einer guten Platzierung nicht zu rechnen. Somit waren wir bei der Siegerehrung umso mehr überrascht, als wir mit 384 Punkten auf dem vierten Platz landeten. Nun sind wir überglücklich und sehr motiviert, auch beim Landesvorentscheid gut abzuschneiden. Wie kann man sich eigentlich für den Landesvorentscheid qualifizieren ? Jede Gemeinde führt für sich die Gemeindewettbewerbe durch. In Adelebsen qualifizieren sich die ersten vier Plätze für eine Teilnahme an den Kreiswettbewerben des Landkreises Göttingen.

Bei den Kreiswettbewerben kann man in einer von zwei Wertungsgruppen starten. Dies ist von der Art des Feuerwehrfahrzeuges abhängig. Je Wertungsgruppe kommen die besten sechs Feuerwehren aus dem Landkreis Göttingen weiter. Bei den Leistungswettbewerben führen alle Feuerwehren eine bestimmte Übung nach den selben Kriterien durch. Das Abschneiden ist abhängig von den gemachten Fehlern und verschiedenen Zeittakten. Zudem gibt es eine Sonderprüfung außerhalb der Übung, bei der es gilt, feuerwehrtechnische Fragen, Knoten und Koordinaten richtig zu ermitteln. Eine Gruppe besteht aus neun Feuerwehrmitgliedern. Die Gruppe, die möglichst keine Fehler macht und sehr gute Zeiten hat, erzielt somit eine gute Platzierung. Dies erfordert im Vorfeld viele Trainingseinheiten, damit das Zusammenspiel in der Gruppe möglichst gut aufeinander abgestimmt ist. Eine Schwierigkeit dabei ist, dass für sechs Mitglieder der Gruppe erst kurz vor der Übung mittels Losverfahren ermittelt wird, welche Position sie innerhalb der Gruppe zu bekleiden haben und welche Aufgaben sie absolvieren müssen.

Neben den Wettbewerben fanden auch Ehrungen und Beförderungen der Kreisfeuerwehr statt. Unser Kamerad Andy Rausch wurde zum Brandmeister befördert. Andy ist Zugführer zur besonderen Verfügung im Fachzug Wassertransport der Kreisfeuerwehrbereitschaft West.